Rotbrauner Leistenkopfplattkäfer Cryptolestes ferrugineus

Cryptolestes ferrugineus

Die Käfer und Larven treten häufig in Getreidevorräten auf. Je wärmer, desto mehr verkürzt sich die Entwicklungszeit von der Larve zum Volltier. Im Sommer dauert diese ca 5 Wochen, und bei Massenbefall kann sie sich auf 3 Wochen verkürzen, was den Anstieg der Population deutlich vorantreibt. Befallen wird Getreide, Getreidebruch, Mehl, Zwieback, andere Getreideprodukte aber auch Ölfrüchte. Bei Massenbefall kann es außerdem zu großen Verklumpungen im Substrat kommen, und die Nester müssen mühsam ausgegraben werden. Die Käfer sind ca. 2 mm lang, braun, platt mit langen Fühlern und Halsschild ohne Zähnchen. Sonst wie Getreideplattkäfer.