Beiträge

Ichneumonidae

Die Schlupfwespen (Schlupfwespen im engeren Sinne) stellen bei uns mit ca. 22.000 beschriebenen Arten die artenreichste Insektenfamilie dar. Man schätzt aber, dass weltweit wenigstens 60.000–1000.000 Arten existieren! Die meisten Arten kommen in den wärmeren Zonen der Erde vor. Für Europa werden 5700 Arten angegeben, auf den Britischen Inseln finden sich immerhin noch 2000 Arten. Bei den Imagines handelt es sich um relativ große Tiere (meist um 5 mm). Einige Gruppen, darunter der bekannteste Vertreter Rhyssa, kann es sogar auf eine Körperlänge von 5 cm bringen. Die Flügel sind typischerweise mit einem reichhaltigen Flügelgeäder ausgestattet, es gibt allerdings auch eine ganze Reihe aptere (flügellose Arten).

Fam. Chrysopidae

Florfliegen sind sehr nützliche Insekten. Ihre Larven vertilgen mit Vorliebe Blattläuse und Milben. Der lange Körper und die Flügeladerung der Florfliegen sind meist gelblich oder grünlich. Die Augen sind vorstehend und sind stark metallisch leuchtend (Florfliegen werden auch oft Goldaugen genannt).Nachts verirren sie sich ab und zu in menschliche Behausungen, sitzen dort allerdings meist auf einer Stelle und verschwinden bei Tagesanbruch wieder nach draußen. Von ihnen geht keinerlei Gefahr aus.